interner Bereich


 

Rund um den 08. März 2014 wird in bisher 38 Kinos in NRW im Vorprogramm der Sozialspot der LAG Autonomer Frauenhäuser NRW gezeigt:

60 Sekunden, die entscheidend sein können

Mit einem einfühlsamen Kinospot zum Thema Frauenhaus möchte die Landesarbeitsgemeinschaft auf die umfassende Arbeit der Autonomen Frauenhäuser in NRW aufmerksam machen und den Zugang in diese Schutzeinrichtung erleichtern. Dieser Kurzfilm soll helfen Ängste abzubauen und von Gewalt betroffenen Frauen (mit ihren Kindern) den Zugang ins Frauenhaus erleichtern helfen.

Aus der Sicht eines kleinen Jungen, der mit seiner Mutter in einem Frauenhaus angekommen ist, wird ein Einblick in das Leben in einem Frauenhaus vermittelt. Dort sind betroffene Frauen mit ihren Kindern in Sicherheit, dort gibt es Begegnungen mit anderen Frauen und Kindern, denen es ähnlich ergangen ist, dort können neue FreundInnen gefunden und eine neue gewaltfreie Perspektive entwickelt werden. Von Gewalt betroffene Frauen erhalten in einem Frauenhaus eine professionelle Unterstützung für einen Alltag ohne Gewalt. Autonome Frauenhäuser sind mehr als ein Dach über dem Kopf!

Der Kinospot läuft  - in der Variante punktuell an bestimmten Tagen oder über einen Zeitraum von 3-4 Wochen oder auch nur eine ganze Woche - in folgenden Städten:
Dorsten, Recklinghausen, Münster, Oberhausen, Dortmund, Duisburg, Dinslaken, Aachen, Mönchengladbach, Hagen, Leverkusen, EN-Kreis, 4 Kinos in Essen, Mülheim, 2 Kinos in Bielefeld, Ahlen, Ennigerloh, Warendorf, Werne ...